Meine Moin Suche Suche
Meine Moin Suche Suche

Drogen- und Waffenfunde in Elmshorn

Beamte des Polizeireviers Elmshorn haben diverse Drogen und Waffen sichergestellt.

Drogen- und Waffenfunde in Elmshorn

Drogen- und Waffenfunde in Elmshorn (Symbolfoto)

Am 01.07.2022, 21:00 Uhr, trafen die Beamten bei der Bestreifung des Steindammparks auf eine dreiköpfige Personengruppe, die laut Musik hörte. Bei der Kontrolle der drei männlichen Personen stellte sich heraus, dass alle drei illegale Betäubungsmittel (Cannabisblüten) bei sich hatten. Die Drogen wurden mit dem Ziel der Vernichtung sichergestellt und entsprechende Anzeigen gefertigt. Die drei Männer im Alter von 42, 27 und 25 Jahren kommen aus Elmshorn und Kölln-Reisiek.
Am 04.07.2022, 00:50 Uhr, bestreiften zwei Beamte den Bahnhofsvorplatz und trafen im Bereich des Holstenplatzes auf eine männliche Person, die auf einer Bank saß. Bei der Kontrolle fanden die Beamten einen verbotenen
Teleskopschlagstock, den die Person mit sich führte. Den 18-jährige Elmshorner erwartet jetzt ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.
Nur eine gute halbe Stunde später, um 01:25 Uhr, kontrollierten die Beamten zwei weitere männliche Personen, die sich im Bereich des Marktplatzes aufhielten. Eine Person führte einen kleinen Beutel mit zwei rosafarbenen Tabletten mit sich. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass es sich hierbei ebenfalls um illegale Betäubungsmittel handelt. Die Beamten beschlagnahmten die Tabletten und fertigten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den 20 Jahre alten Mann aus Elmshorn. (ots)

von Thorsten Pahlke ,