Meine Moin Suche Suche
Meine Moin Suche Suche

Elmshorner eingeladen zum Heider Marktfrieden

Bürgermeister und Bürgervorsteher nehmen Einladung zum Heider Marktfrieden entgegen

Mit feierlichen Worten hat eine hochrangige Delegation aus Heide am Mittwoch, 29. Juni 2022, die Einladung der Elmshornerinnen und Elmshorner zum 16. Heider Marktfrieden an Bürgermeister Volker Hatje und Bürgervorsteher Andreas Hahn überreicht. Das Mittelalter-Fest findet vom 8. bis 10. Juli in Heide statt. Nach dem offiziellen Akt im Rathaus, der traditionell mit einem Schnaps aus Holzlöffeln besiegelt wurde, folgte eine kleine Werbetour über den Elmshorner Wochenmarkt – natürlich in historischer Tracht. „Wir freuen uns sehr über die Einladung aus unserer befreundeten Stadt und werden uns bemühen, eine Delegation aus Elmshorn zu schicken“, so Hatje und Hahn, die auf dem Buttermarkt ebenfalls fleißig die Werbetrommel schlugen.

Die Dithmarscher Abordnung bestand in diesem Jahr aus Bürgervorsteher Michael Stumm, Stadtrat Manfred Will mit seiner Ehefrau Christel sowie Ratsherr Josef Zehethofer. „Wir haben viel Freude an diesen Besuchen, die uns von Flensburg bis in die Kreise Pinneberg und Steinburg führen“, sagt Stumm. In Elmshorn seien sie besonders freundlich empfangen worden, betont Christel Will: „Auch auf dem Wochenmarkt.“

Der Heider Marktfrieden erinnert als historisches Fest an das 15. und 16. Jahrhundert, als Dithmarschen eine freie Bauernrepublik war. Aus dieser Zeit stammt auch der Marktfrieden, der allen Händlern und Besuchern ungestörten Handel garantierte. In diesem Jahr vereint das kostenpflichtige Fest einen historischen Markt mit Kunsthandwerk, Musik, Trachtentanz, Gauklerei, Festumzug, Ring- und Rolandreiten sowie mittelalterlichen Gaumengenüssen.

Mehr zum Programm und den Eintrittspreisen unter  www.heider-marktfrieden.de

Fotos: Torben Hinz, Stadt Elmshorn

von Thorsten Pahlke ,