Meine Moin Suche Suche
Meine Moin Suche Suche
Tipp Anzeige

Glückmacherei in Elmshorn

Stilvolle Vereinigung vieler kleiner & regionaler Handmade-Label

Das Leben ist zu kurz um muffige Kaufhäuser, die Mainstream-Ware von der Stange anbieten, zu besuchen. So könnte man denken, denkt Anica Steinmetz. Die fröhliche Geschäftsfrau, die seit dem 07.01.2022 ihre Glückmacherei in der Elmshorner Marktstraße 15 (ehemals vongestern) eröffnet hat, setzt alles andere als auf Mainstream.  Die Glückmacherei steht für Regionalität und Nachhaltigkeit. Und das dafür entworfenes Konzept fängt an, Früchte zu tragen.

„Den Laden zu führen macht mir so viel Spaß. Jeden Tag lernt man neue und liebevolle Menschen kennen“, so sie 2-fache Mutter. Wobei: als Laden kann man des stilvoll eingerichtete Geschäft nicht bezeichnen. Auf rund 100 Quadratmetern bietet die Glückmacherei alles, was das Nachhaltigkeits-Herz höher schlagen lässt.

Das Konzept ist einfach wie genial. Kleine Selbstständige, die ein Handmade-Label haben, können bei Anica Steinmetz einen Platz für Ihre Produkte kaufen. So kann zum Beispiel eine stilvolle alte Apfelkiste als Verkaufsfläche gemietet werden.
„Es kommt immer darauf an, was die Leute verkaufen möchten und wie groß es ist. Im Regelfall sind die Produkte der Selfmade-Label eher klein. Da passt also viel in so eine Kiste“, erklärt Anica Steinmetz ihr Konzept.

Für die Kisten oder die einzelnen Böden einer Kiste ist ein Mietzins fällig. Hinzu kommt eine Verkaufsprovision. So besteht die Möglichkeit, seine Produkte  schon ab 30 Euro pro Monat in einem sehr schönen Ladengeschäft  mit Boutique-Charakter im verlängerten Arm der Königstraße zu präsentieren. Das kommt sehr gut an. Auf der einen Seite bei den Labeln, auf der anderen natürlich auch bei den Kunden, die ein sehr abwechslungsreiches und umfassendes Produktportfolio vorfinden. Ferner kann man sagen, dass nahezu alle Produkte regionale und nachhaltige Eigenschaften aufweisen.
Anica Steinmetz führt allerdings nicht nur die Produkte der regionalen Label, sie präsentiert auch ihr eigenes. „hej animi“ heißt es und unter diesem Namen bekommen die Kunden Textilien, welche wunschgemäß  veredelt werden können.

„Meine Partnerin und ich haben das Label vor zwei Jahren gegründet. Wir kaufen Hoodies, Sweatshirts und T-Shirts aus Biobaumwolle und Sportshirts aus recyceltem Material ein und veredeln diese dann nach den Vorgaben unserer Kunden“, so die Geschäftsfrau, die auch Handelsware in ihrem Concept Store verkauft. So finden Anica Steinmetz Kunden zum Beispiel Produkte von Eulenschnitt, Steingutbecher, Naturholz-Deko (aus Hamburg), Madleys (aus DK), Bambusliebe (Rasierhobel,Bambus-Zahnbürsten), handgemachte & zertifizierte Seifen von Seifenflair, von Hand gegossene Rapswachskerzen, Kissen aus alten Leinen von Frl. Gertrud, genähte Tücher, Tischdecken, Stoffservierten, Ponchos aus Musselin, nachhaltiges Geschenkpapier (furoshiki), Kerzenhalter und Deko aus Holz- Beton- und Gipsart, personalisierbar Handmade Babydecken & Schnullerketten aus Holz, Babykleidung, Elmshorner Rapshonig, Papeterie von Kreativpoesie, gehäkelte Haarspangen, Puppen, Taschen (Häkeltechnik: Amigurumi).
Auch die Männer kommen bei der Glückmacherei nicht zu kurz: Liköre von ElbSchluck aus Horst und die legendäre Männerhandtasche (gefüllt mit diversen Bieren) runden das Angebot ab. Ebenfalls neu in dem Geschäft in der Marktstraße 15: Regionale Romane & Liköre aus dem Leuchtturm Zeitungsverlag (Die Moin).

Wer auf Nachhaltigkeit, Regionalität und Glück zählt, für den ist die Glückmacherei ein absolutes Muss. 100% nachhaltig ist ebenfalls das 2. Glück. Hier präsentiert Anica Steinmetz Pre-owned (Secondhand) Kleidung. (tp)

 

Glückmacherei
Marktstraße 15 in Elmshorn
www.glueckmacherei.de

Öffnungszeiten:

Di. & Fr.: 09:30 - 17:30 Uhr
Mi., Do. und Sa.: 09:30 -13:30 Uh

von Thorsten Pahlke ,