Meine Moin Suche Suche
Meine Moin Suche Suche

The Return of the Pop Up Huus

Das Elmshorner Pop Up HUUS – neue Heimat in der Marktstraße

Saskia Hollstein und Leonard Gerds (Bildhauerei und Kunst), Susanne Barz (Dat Sommerhus, Nordischer Landhausstil), Christine Lehmitz (vorne, Schatzwerk, Silberschmuck und Mode), Christina Schlüter (Dekorative Holzarbeiten), Edzard Kröger (Alte Bäckerei, restaurierte Möbel), Toralf Schmidt (Blockholz-Schmiede, Holzbildhauerei und kreative Holzarbeiten). Foto: Stadtmarketing Elmshorn

Das Stadtmarketing Elmshorn ist für seine kreativen Ideen im Rahmen von Zwischennutzungen bekannt. Bereits 2019 wurde das Konzept eines Pop Up HUUS erstmals realisiert – mit Erfolg. Das ehemalige Ladengeschäft in der Königstraße wurde inzwischen langfristig vermietet. Nun hat das Stadtmarketing ein neues Pop Up HUUS eingerichtet. Am Freitag, 24. Juni, eröffnet dieses in der Marktstraße 18, im ehemaligen Bastelparadies. Von 15 bis 18 Uhr freuen sich die Aussteller an dem Tag auf nette Gespräche und Begegnungen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Die Besucherinnen und Besucher können sich auf Kaffee, einen Sektempfang und eine Crêpe-Bar freuen. Abgerundet wird die Neueröffnung durch einen Live-Auftritt der Musikerin Anne Römer, die von 17 bis 18 Uhr mit wunderbarem Gesang überzeugt.

Bis Ende Januar 2023 ist im neuen Pop Up HUUS ein breites kreatives Angebot zu finden. Gleich acht Aussteller nutzen in der Startphase die Fläche, um ihre Waren zu präsentieren.

Susanne Barz bietet Wohnaccessoires im nordischen Landhausstil von namhaften Herstellern aus Dänemark und Schweden, wie zum Beispiel Affari, Chic Antique und Nordal, an. Außerdem hat sie Kreidefarbe, sogenannte Vintage Paint, für Möbel und Wände im Sortiment. Sie berät Interessierte gerne bei der Verarbeitung der Farbe und bei der Auswahl der Farbtöne für bereits vorhandenes Interieur. Sabine Goetz fertigt Seifen an. Auch im Bereich Malerei ist sie vertreten. Christine Lehmitz vom SCHATZWERK verkauft individuellen Silberschmuck, Gürtel & Schließen, ausgefallene Mode mit dem Schwerpunkt auf dänischen Labels und Designs sowie Tücher und Accessoires. Christina Schlüter bietet Uhren, Treibholzlampen, Kerzenständer und Bilder aus Treibholz und Paletten-Holz an. Rainer Münchow von Light-Houses Papermodels ist mit seiner kreativen Idee des Kartonmodellbaus norddeutscher Leuchttürme vertreten. Holzbildhauerei und kreative Holzarbeiten finden sich bei Toralf Schmidt. Von Edzard Kröger, der die „Alte Bäckerei“ betreibt, können alte, aufgearbeitete Möbel aus der Region bewundert und erworben werden. Saskia Hollstein und Leonard Gerds aus Glückstadt gestalten Holzskulpturen, Reliefe und Malereien und fertigen Gebrauchsgegenstände und Schmuck an.

Ein fester Kern der Akteure bleibt dauerhaft im Pop Up HUUS. Es ziehen aber auch immer wieder wechselnde Aussteller in das Ladenlokal ein, wodurch den Kundinnen und Kunden stets neue Sortimentsbausteine begegnen. Um noch mehr Abwechslung zu bieten, planen die Nutzerinnen und Nutzer Aktionen, wie kleine Konzerte, Lesungen, Kurse und Workshops. Die Öffnungszeiten des neuen Pop Up HUUS sind dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 16 Uhr. (SME)

 

von Thorsten Pahlke ,